Home
Tipp NSA-Überwachung NSA-Überwachung
Home civilized.de - Sid Meier's Civilization Fansite
Civilization-Historie
Das Spiel Civilization hat eine lange Entwicklungsgeschichte vorzuweisen.
In kurzen Sätzen verfolgen wir hier einmal die Entwicklung des Erfolgstitels von Sid Meier.
  Release
Entwickler
Publisher
Beschreibung Screenshot
Civ1 1991
Microprose
Microprose
Civilization 1 erscheint und wird ein durchschlagender Erfolg. Es verkauft sich in - für die damalige Zeit - enormen Stückzahlen und Sid Meier wird nach Pirates und RailroadTycoon endgültig zur Entwicklerlegende. Das Spiel an sich war noch ohne Multiplayermodus und für DOS-Bildschirmauflösungen (320x240 bzw. 640x480) ausgelegt. Programmiert wurde es von Sid Meier und Bruce Shelley. Civ1 Screenshot
CivNet 1995
Microprose
Microprose
Mit dem Erscheinen von CivNet im Jahr 1995 bricht die goldene Multiplayerzeit für alle Civ-Spieler an, denn CivNet beinhaltet (wie schon der Name sagt) einen Multiplayer-Modus. Zudem wurde die eher zweckmäßige Grafik aus Civ1 durch eine Windowsgrafik mit entsprechenden Auflösungen ersetzt. CivNet Screenshot
Civ2 1996
Microprose
Microprose
Als 1996 Civilization 2 erscheint, kann es den Erfolg von Civ1 sogar noch toppen. Das Spiel begeistert die alten Civ-Fans und sogar viele, die von Civ1 durch manche Designschwächen Abstand genommen hatten. Civ2 zieht auch viele neue Spieler in seinen Bann, da die Spieltiefe nochmals verbessert wurde. Es gibt vielseitigere Möglichkeiten, auch die Grafik wurde verbessert: Die direkte "Draufsicht" wurde zur besseren Übersicht durch eine Sichtweise "von schräg oben" (isometrisch) ersetzt. Legendär sind bis heute die durch Schauspieler animierten Berater dieser Version. Die Idee wird erst wieder 2008 bei der ersten Konsolenfassung aufgegriffen. Civ2 Screenshot
Civ Conflicts 1996
Microprose
Microprose
Noch im selben Jahr wie die Basisversion Civ2 erscheint die erste Erweiterung Civilization II: Conflicts in Civilization. Sie enthält eine Vielzahl historischer Szenarien und erstmals eine Szenario-Skriptsprache. Civ2 Conflicts Screenshot
Civ2 Fantastic 1997
Microprose
1Microprose
Die zweite Civ2-Erweiterung Civilization II: Fantastic Worlds bringt im Jahr 1997 bedeutende Fortschritte für das Modding. Mit einem Szenario-Editor lassen sich neue Einheiten, Stadteinrichtungen, Terrain, Technologiebäume usw. einrichten, mit denen das Spiel komplett umgebaut werden kann. Erstmals werden damit Fantasy- und SciFi-Szenarien umgesetzt, beispielsweise Szenarien anderer Microprose-Spiele wie X-Com und Master of Orion. Civ2 Fantastic Screenshot
Civ2 Multiplayer 1998
Microprose
Hasbro
Zwei Jahre nach dem Original-Civ2 erscheint die Gold Edition als Sammelfassung, ergänzt um einen Multiplayermodus, sodass ab jetzt Partien über LAN, Internet und Hotseat gegen andere menschliche Spieler möglich sind. Civ2 Multiplayer Screenshot
Alpha Centauri 1999
Firaxis
Electronic Arts
Nachdem sich das Team um Sid Meier, Brian Reynolds & Co. von Microprose getrennt und eine eigene Firma namens Firaxis gegründet hat, bringen sie wegen fehlender Rechte am Namen Civilization den Titel Alpha Centauri als Nachfolger der Civ-Serie heraus. Die in dieser Zeit entstehenden Civ-Klones Call to Power, CtP2 und Civ: Test of Time der Namensinhaber haben dagegen mit dem Orginal-Civ wenig zu tun. In Alpha Centauri werden nicht nur die alten Civ-Konzepte eingebracht, sondern auch neue Aspekte verwirklicht. Beispielsweise besitzen die Fraktionen spezifische Vor- und Nachteile. Alpha Centauri Screenshot
Alien Crossfire 2000
Firaxis
Electronic Arts
Ein Jahr nach Alpha Centauri erscheint die Erweiterungs-CD Alien Crossfire. Neben neuen Fraktionen, Gebäuden, Fortschritten usw. enthält sie auch einen Editor und spinnt die hinter Alpha Centauri stehende Geschichte weiter. Denn eigentlich war ja der Sieg in Civ immer das Absenden des Raumschiffes zum erdnächsten Sonnensystem. Und genau da, wo Civ endet, beginnt mit Alpha Centauri das neue Abenteuer der Menschheit. Alien Crossfire Screenshot
Civ3 2001
Firaxis
Atari
Im Jahr 2001 - zehn Jahre nach seinem Ur-Civ -beschäftigt sich Sid Meier noch einmal mit Civ, da der neue Civilization-Rechteinhaber Atari bei Firaxis den Nachfolgetitel Civilization 3 in Auftrag gibt. Sid Meier überlässt im dritten Teil erstmals dem jungen Entwickler Soren Johnson die Hauptentwicklung. Dieser bringt neue Spielelemente in die Serie ein, wie verbindliche Landesgrenzen und Ressourcen. Civilization III verkauft sich weltweit sehr gut, als einziger bitterer Nachgeschmack bleibt das Fehlen des angekündigten Multiplayermodus. Civ3 Screenshot
Civ3 Play the World 2002
Firaxis
Atari
Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der Civ3-Grundversion erscheint die erste Zusatz-CD Play the World (PtW). Diese Erweiterung bringt neben einigen neuen Gebäuden und acht neuen Zivilisationen den lang ersehnten und schon zur Grundversion versprochenen Multiplayermodus, fällt ansonsten aber mager aus. Civ3 Multiplayer Screenshot
Civ3 Conquests! 2003
Firaxis
Atari
Wieder vergeht ein Jahr, bis im November 2003 die zweite Erweiterung zu Civ3 mit dem Namen Conquests erscheint. Diese schlägt von der Menge der Neuerungen die erste Erweiterung um Längen. Neben äußerst liebevoll gestalteten Szenarien, von denen manche speziell für Multiplayermatches bis zu 32 Leute ausgelegt sind, erwartet den Spieler eine Fülle neuer Einheiten, Gebäude und Möglichkeiten. Conquests enthält zudem das erste Addon PtW vollständig und erweitert dessen Multiplayermodus. Civ3 Conquests! Screenshot
Civ3 Deluxe 2004
Firaxis
Atari
Ende des 3. Quartals 2004 erscheint Civ3 Deluxe. Erstmals ist mit dieser Zusammenstellung die Civ3-Grundversion mit beiden Zusatzpaketen in einer Box erhältlich. Civ3 Deluxe Zusammenstellung
Civ4 2005
Firaxis
Take2
Drei Jahre nach Civ3 erscheint im Auftrag des neuen Civilization-Rechteinhabers Take2/2K mit Civilization 4 eine der innovativsten Fassungen mit neuen Konzepten wie echter 3D-Grafik, Weltreligionen, flexiblen Gesellschaftsformen, großen Persönlichkeiten, UN-Abstimmungen, einem neuen Kampfsystem mit Beförderungen und einer auf Modifikationen und Skripting ausgelegten offenen Programmstruktur. Die Programmroutinen des Spielkerns werden sogar als KI SDK veröffentlicht, womit Community-Programmierer völlig neue Spiele auf Basis von Civ4 programmieren können. Multiplayer beherrscht Civ4 erstmals direkt in der Grundfassung. Civ4 wird ein Riesenerfolg und verkauft sich samt Addons ca. 3-4 Millionen mal. Civ4 Screenshot
Civ4 Warlords 2006
Firaxis
Take2
9 Monate nach der Veröffentlichung von Civ4 erscheint die erste Erweiterung Warlords. Wie der Name vermuten lässt, werden hier die eher kriegerisch veranlagten Spieler zufrieden gestellt, denen Civ4 in der Grundversion vielleicht zu friedlich ausfiel. Warlords ergänzt das Spiel um Große Generäle, neue Einheiten und Beförderungen sowie einige besonders kriegerische Nationen, Oberhäupter und Szenarien. Aber es gibt auch friedliche Innovationen, wie erstmals zivilisationsspezifische Spezialeinrichtungen. Civ4 Warlords Screenshot
Civ4 BtS 2007
Firaxis
Take2
Ein Jahr nach der Veröffentlichung der ersten Civ4-Erweiterung erscheint die zweite mit dem Namen Beyond the Sword. Wie der Name andeutet, enthält diese Erweiterung besonders viele Innovationen jenseits der Kriegsführung, wie den Apostolischen Palast, Geheimdienste, Kapitalgesellschaften, Zufallsereignisse sowie jede Menge neuer Nationen, Oberhäupter, Einrichtungen, Weltwunder und Einheiten. Der Multiplayermodus wird um einen zügigeren Simultanzugmodus ergänzt, und erstmals gibt es Szenarien, die das KI SDK zu völlig neuen Spielen und sogar einer Art Weltraum-Civ Der riesige Umfang dieses Addons hätte wohl auch für eine neue Vollversion gereicht. Civ4 BtS Screenshot
Civ4 Complete 2007
Firaxis
Take2
3 Monate nach der Veröffentlichung der zweiten Civ4-Erweiterung erscheint die Sammelfassung Civilization IV Complete mit der Grundfassung des Spieles und den beiden Erweiterungen Warlords und Beyond the Sword auf einer DVD. Civ4 Complete Zusammenstellung
CivRev 2008
Firaxis
Take2
Civilization Revolution erscheint als Konsolenfassung für DS/PS3/XBox360. Die Version wird erstmals seit Civ1 und Civ2 wieder selbst von Civ-Schöpfer Sid Meier programmiert. Sie erlaubt vollständige Partien innerhalb weniger Stunden, wofür Spielinhalte gestrafft und dynamische Aspekte betont werden. Die PS3/XBox-Fassungen bieten besonders gut aussehende Welten und Animationen, wie animierte Berater, die es bislang nur bei Civ2 gab. Neue Spielelemente sind zeitalterabhängige Eigenschaften, Reliquien und Rückzugsmöglichkeiten bei Gefechten. CivRev Screenshot
Civ4 Ultimate 2009
Firaxis
Take2
Im Jahr 2009 erscheint die Sammelfassung Civilization IV Ultimate mit der Grundfassung des Spieles und den beiden Erweiterungen Warlords und Beyond the Sword. Als Zulage liegt CivIV: Colonization als Neuauflage des 1994 erschienenen Klassikers Colonization auf Basis der Civ4-Engine bei. Civ4 Ultimate Zusammenstellung
Civ5 2010
Firaxis
Take2
Fünf Jahre nach Civ4 erscheint mit Civilization 5 eine PC-Fassung, die "Schlüsselkonzepte verändern soll". So werden hexagonale Spielfelder statt quadratischer verwendet, statt Einheitenstapeln ist nur noch eine Militäreinheit pro Feld erlaubt. Civ5 verwendet vereinfachte Konzepte der Konsolenfassung Civilization Revolution, um für neue Spieler zugänglicher zu werden. Komplexe Civ4-Konzepte wie Religionen, Geheimdienste und Umweltverschmutzung werden entfernt. Trotz der schöneren Grafik und der verbesserten Kriegsführung überzeugt Civ5 deshalb viele PC-Veteranen zunächst nicht, die in dem vereinfachten Civ5 im Vergleich zum komplexen Civ4 eher ein konsolen- und brettspielartiges "Civilization Light" sehen. Später wird das Spiel durch Patches deutlich aufgewertet und gewinnt an Tiefe. Civ5
CivWorld 2011
Firaxis
Take2
Civilization World erscheint als erstes Civilization-Browserspiel für Facebook. Das Spiel wird von Civ-Schöpfer Sid Meier persönlich programmiert. CivWorld ist als soziales Online-Netzwerkspiel konzipiert. Jede Zivilisation kann aus Dutzenden Spielern bestehen, die sich für den Erfolg koordinieren. Das Basisspiel ist kostenlos, zusätzliche Spielelemente (Gewinnchancen) können dazugekauft werden. CivWorld hat vom Spielablauf eher wenig mit dem klassischen Civilization zu tun. Jeder Spieler verwaltet eine Stadt, deren Ressourcen "geerntet" werden, Gebiete werden über den Bau von Wachtürmen erforscht, Gefechte laufen ähnlich wie Kartenspiele ab, Zivilisationen müssen möglichst viele Zeitalter gewinnen. CivWorld wird im Mai 2013 eingestellt. CivWorld
Civ5 Gods and Kings 2012
Firaxis
Take2
Zwei Jahre nach der Veröffentlichung von Civ5 erscheint die erste Erweiterung Gods & Kings. Wie der Name anklingen lässt, finden hier die Religionen zurück ins Spiel, die viele Spieler bei Civ4 geschätzt und bei Civ5 vermisst haben. Auch Geheimdienste werden wieder in Civ5 eingebaut. Neben neuen Zivilisationen bringt die Erweiterung viele Verfeinerungen, beispielsweise ein Nah-/Fernkampfsystem nun auch für die Marine sowie ein verbessertes Stadtstaaten-Missionssystem. Mit dieser Erweiterung gewinnt das von vielen Spielern als zu einfach empfundene Civ5 an Komplexität und Anspruch. Civ5 Gods Screen
Civ5 Brave New World 2013
Firaxis
Take2
Drei Jahre nach der Veröffentlichung von Civ5 erscheint die zweite Erweiterung Brave New World. Mit einem neuen Handelssystem, einem komplexen Weltkongress (später U.N.), einem neuen Ideologiesystem und einem Kulturkampf auf Basis von Kulturgütern gewinnt vor allem die spätere Spielphase an Spannung. Insgesamt zieht mit dieser Erweiterung das anfangs von vielen Spielern als zu einfach empfundene Civ5 hinsichtlich Komplexität, Anspruch und Unterhaltungswert nun mit Civ4 gleich. Civ5 BNW Screen
Civ4 Complete 2014
Firaxis
Take2
Ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung der zweiten Civ5-Erweiterung erscheint die Sammelfassung Civilization V Complete. Sie enthält die Grundfassung des Spieles, die beiden großen Erweiterungen Gods & Kings und Brave New World sowie viele kleinere, zuvor einzeln verkaufte DLC-Zusatzinhalte mit weiteren Zivilisationen, Wundern und Kartenpaketen auf einer DVD. Civ5 Complete Zusammenstellung

topback to top Sid Meier's Civilization
© Take2 Games & Firaxis Games
All other trademarks belong to their respective owners.
© 2002-2014 team civilized.de